3G-Regel bei Gottesdiensten in den Kirchen ab dem 21. November 2021

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 10. November 2021 beschlossen, dass Gottesdienste in der Erlöserkirche und in der Auferstehungskirche ab dem 21. November 2021 unter der 3G-Regel stattfinden werden.

Daher bitten wir Sie, am Eingang der Kirchen vor dem Gottesdienst einen Nachweis über getestet, genesen oder geimpft vorzuzeigen. Wenn nötig, können Sie sich an beiden Standorten unter Aufsicht testen. Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres sind von der Regel ausgenommen. Für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren ist ein Nachweis der Schule über regelmäßige Testung ausreichend.

Die 3G-Regel betrifft nicht die Kapellen auf den beiden Friedhöfen.

Wie lange wir die 3G-Regel anwenden werden, können wir nicht sagen. Denn die Lage ist zurzeit sehr dynamisch, sodass wir als Kirchengemeinde immer wieder neu gucken müssen, wie wir darauf reagieren. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme und hoffen, dass allen Menschen, die unsere Gottesdienste besuchen und denjenigen, die sie verantworten, ein möglichst großes Gefühl der Sicherheit gegeben ist und wir mit mehr Möglichkeiten Gottesdienste feiern können.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich beim Pastorenteam oder im Heider Kirchenbüro. Kontaktdaten finden Sie hier.