Hinweise zu Corona

Gottesdienste

Wir feiern Gottesdienste unter Anwendung der 3G-Regel. Informationen dazu finden Sie hier. Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske. Es gilt während des gesamten Gottesdienste Maskenpflicht.

Wir feiern Gottesdienste in unseren Kirchen:

Sonntag um 9.30 Uhr Gottesdienst in der Erlöserkirche

St. Jürgen unterwegs – regelmäßig sonntags um 11 Uhr – pausiert zurzeit

Dienstag um 18.30 Uhr  Abendgebet in der Auferstehungskirche 

Offene Kirchen

Die Erlöserkirche und die Auferstehungskirche sind montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet.
 

Kirchenbüro

Das Heider Kirchenbüro ist für Sie montags bis freitags von 10-12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr telefonsich für Sie erreichbar.

Gern können Sie mailen oder auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen, wenn Sie außerhalb der Sprechzeiten anrufen.

Wir sind für Sie da

  • Taufe, Trauung, Trauerfeier in Zeiten von Corona: Sie möchten Ihr Kind oder sich taufen lassen? Sie möchten gern kirchlich heiraten? Sie haben Fragen zu einer Trauerfeier? Wir helfen Ihnen gern weiter. Rufen Sie einen Pastor oder eine Pastorin der Kirchengemeinde an, dann klären wir Ihre Fragen.
  • Konfirmandenarbeit in Heide: Informationen zu unserer Konfirmandenarbeit erhalten Sie für den Jahrgang 2020 bis 2022 bei Pastorin Jarck-Albers und Pastor Pistol  und für den Jahrgang 2021 bis 2023 bei Pastorin Buchin und Pastorin Sievers.
  • Zu den Gruppen finden Sie hier Informationen.
  • Seelsorge: Sie möchten mit jemandem reden? Rufen Sie an:
    • Pastorin Astrid Buchin: 0481-62885
    • Pastorin Luise Jarck-Albers: 0481-72459
    • Pastor Dennis Pistol: 0481-2840
    • Pastorin Tanja Sievers: 0481-63637
    • Pastor Andreas Sonnenberg: 0481-8050

Gemeinschaft in den sozialen Medien

Aktuelles aus der Kirchengemeinde bei facebook, instagram und Youtube

Gruppen der Kirchengemeinde

Unsere Gruppen pasusieren zunächst bis zum 9. Februar 2022. Anschließend entscheidet der Kirchengemeinderat über das weitere Vorgehen.

Die Selbsthilfegruppen (z.B. Blaues Kreuz) entscheiden selbst, ob sie sich weiterhin in Präsenz treffen. Bitte nehmen Sie diesbezüglich direkt mit den Gruppen Kontakt auf.