#hoffnungsläuten

Wir wurden schon darauf angesprochen, dass die Glocken unserer Heider Kirchen anders als sonst klingen. Seit Ende März läutet jeden Tag um 12 Uhr eine Glocke des Geläuts unserer Heider Kirchen. Sie läutet als Hoffnungszeichen in diesen Zeiten und ruft uns dazu auf, inne zu halten und ein Gebet zu sprechen. So auch in dieser Woche, die für uns Christen die Woche mit den höchsten Feiertagen des Jahres ist. Wir läuten weiterhin jeden Tag um 12 Uhr, außer an den beiden Tagen, die stille Feiertage sind: Karfreitag und Karsamstag.

Karfreitag läuten wir um 15 Uhr zur Todesstunde Jesu. Wenn Sie mögen, beten Sie ein Vater Unser und halten Sie gemeinsam mit uns inne.

Ostersonntag und Ostermontag läuten wir jeweils um 9.30 Uhr. Zu dieser Zeit würden wir Gottesdienst feiern, was wir aber nur bei uns zuhause und nicht in unseren Kirchen können. Auf unserer Website und auf youtube finden Sie unsere digitalen Gottesdienste, die wir jede und jeder für sich und doch in Gemeinschaft feiern können. Wir feiern Ostern die Auferstehung Jesu, verbunden mit der Hoffnung, dass Liebe stärker als der Tod ist.

Nach Ostern werden wir wieder #hoffnungsläuten – jeden Tag um 12 Uhr, verbunden mit vielen Gemeinden unserer Landeskirche.